News
 

Nach Flutkatastrophe - Behörden warnen vor Seuchen

Manila (dpa) - Nach der Flutkatastrophe mit fast 1000 Toten im Süden der Philippinen haben die Behörden vor Seuchen gewarnt. Das Gesundheitsministerium hat inzwischen Hilfsmannschaften in die am schlimmsten betroffenen Städte Cagayan de Oro und Iligan in Marsch gesetzt, die dort den Ausbruch von ansteckenden Krankheiten nach Möglichkeit verhindern sollen. Die größten Gefahren gingen durch verschmutztes Wasser und fehlende sanitäre Einrichtungen aus. Tropensturm «Washi» hatte in der Nacht zu Samstag die Insel Mindanao 800 Kilometer südlich von Manila erfasst.

Unwetter / Philippinen
21.12.2011 · 03:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen