News
 

Nach Fährunglück im Pazifik noch Dutzende vermisst

Sydney (dpa) - Nach dem Untergang einer Fähre vor Papua-Neuguinea werden noch Dutzende Passagiere vermisst. Fast 240 Menschen konnten aber gerettet werden, teilte die Seenotrettung mit. An Bord der «Rabaul Queen» seien rund 300 Reisende gewesen, darunter viele Studenten und Lehrer. In einigen Berichten war von bis zu 350 Passagieren die Rede. Mehrere Schiffe und drei Hubschrauber sind im Einsatz. Australische Flugzeuge warfen Rettungsflöße ab. Die Ursache des Unglücks ist noch nicht klar.

Schifffahrt / Unfälle / Papua-Neuguinea
02.02.2012 · 11:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen