News
 

Nach Erdbeben in Chile: mehrere Tsunami-Warnungen zurückgenommen

Santiago de Chile (dts) - Nach dem Erdbeben am gestrigen Morgen vor der Küste Chiles wurden nun mehrere der angekündigten Tsunami-Warnungen zurückgenommen. Entwarnungen gab es unter anderem für Russland und Hawaii, Gefahr besteht weiterhin vor allem für Japan. Anwohnern in Küstennähe wird empfohlen, sich in höhergelegene Gebiete zu begeben. Heute morgen waren bereits Tsunami-Wellen mit bis zu 1,45 Metern Höhe im Norden Japans eingetroffen. Die ersten Wellen einen Tsunamis sind jedoch oftmals nicht die größten. Größere Schäden blieben jedoch wie auf der pazifischen Insel Hawaii offenbar bisher aus. Von der chilenischen Insel Robinson Crusoe wurden jedoch starke Verwüstungen und mindestens fünf Tote gemeldet. Insgesamt sind in Chile durch das Beben der Stärke 8,8 auf der Richterskala über 300 Menschen ums Leben gekommen.
Chile / Wetter / Natur / Unglücke
28.02.2010 · 09:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen