News
 

Nach Erdbeben in Chile: Angst vor Tsunami im gesamten Pazifik-Raum

Santiago de Chile (dts) - Nach dem schweren Erdbeben in Chile fürchtet man im gesamten Pazifikraum eine zerstörerische Tsunami-Welle. Nachdem zunächst nur für die Küsten von Chile und Peru vor einem Tsunami gewarnt worden war, wurde die Warnung später drastisch ausgeweitet. In Südamerika könnte auch Ecuador, Kolumbien, Panama, Costa Rica, Nicaragua, Honduras, El Salvador, Guatemala oder Mexiko eine Tsunami-Welle treffen. Im weiter entfernten Pazifik-Raum bestehe aber auch unter anderem Gefahr für Kiribati, Neuseeland, Tonga, Samoa, Fidschi, Australien, Hawaii, Tuvalu, Papua Neuguinea, Indonesien, Japan, Taiwan und die Philippinen, hieß es von US-Geologen. Das Beben hatte nach unterschiedlichen Angaben eine Stärke von 8,3 bis 8,8 und war damit deutlich stärker als das Beben in Haiti im Januar. Das Seebeben, dass im Dezember 2004 einen schweren Tsunami in Thailand ausgelöst hatte, hatte eine Stärke von 9,1.
Chile / Unglücke / Erdbeben
27.02.2010 · 12:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen