News
 

Nach England-Krawallen fordert Cameron «Null Toleranz»

London (dpa) - Nach den schweren Krawallen in Großbritannien hat Premierminister David Cameron von der Polizei eine Taktik der «Null-Toleranz» nach US-Vorbild verlangt. Der für sein anfangs scheinbar unentschlossenes Agieren während der Krawalle in die Kritik geratene Premier kündigte zugleich die Ausarbeitung einer neuen Strategie zur Eindämmung von Unruhen an. Hochrangige Polizeioffiziere und selbst Politiker der Regierungskoalition kritisierten Camerons neue Linie umgehend. Vor allem an der Einschaltung des amerikanischen Ex-Polizeichefs Bill Bratton als Berater erhitzten sich die Gemüter.

Gesellschaft / Gewalt / Großbritannien
14.08.2011 · 19:27 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen