News
 

Nach Derby-Randale: BVB greift hart durch

Dortmund (dts) - Nach den Krawallen im Derby gegen den FC Schalke 04 greift Borussia Dortmund hart durch. Nach intensiven Gesprächen mit der Polizei und Augenzeugen entzieht der BVB drei Ultras-Gruppierungen die sogenannte Auswärtsdauerkarte für Bundesliga und DFB-Pokal, wie der Verein am Freitag mitteilte. Der Entzug der Auswärtsdauerkarte erfolge auf unbestimmte Zeit, mindestens jedoch für das laufende Spieljahr.

Gleichzeitig teilte der Verein mit, dass die Aufklärung der Vorkommnisse rund um das Revier-Derby gegen Schalke weiter andauere. Sämtliche Personen, denen Straftaten zugeordnet werden können, würden mit einem Stadionverbot belegt werden, hieß es seitens des BVB. Der Verein rechnet derzeit damit, dass 20 bis 30 Personen von der Maßnahme betroffen sein könnten. Kurz vor Beginn des Derbys in Gelsenkirchen, das die Dortmunder mit 3:1 für sich entscheiden konnten, waren aus dem Dortmunder Block unter anderem Leuchtraketen abgeschossen und Pyrotechnik abgebrannt worden.
Sport / DEU / 1. Liga / Fußball
08.11.2013 · 12:43 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen