News
 

Nach Chemieunfall in Ungarn Chef festgenommen

Budapest (dpa) - Nach dem Chemieunfall in Ungarn ist der Chef der betroffenen Aluminiumfabrik festgenommen worden. Das sagte Ministerpräsident Viktor Orban im ungarischen Parlament. Der Staat werde die Fabrik in seinen Besitz bringen und selbst weiterführen. Vor einer Woche war das Abfallbecken der Firma im westungarischen Ajka geborsten. Fast eine Million Kubikmeter Bauxitschlamm liefen aus. Mehrere Dörfer wurden überschwemmt. Sieben Menschen starben. Rettungskräfte versuchen zur Zeit, eine zweite Giftschlammwelle zu verhindern.

Unfälle / Umwelt / Ungarn
11.10.2010 · 15:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen