News
 

Nach Beben mit 300 Toten läuft Hilfe an

Peking (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben mit etwa 300 Toten in Nordwestchina ist die Hilfe angelaufen. Rettungsteams und medizinisches Personal wurden aus benachbarten Provinzen entsandt. Das Verwaltungsministerium in Peking kündigte ab, 5000 Zelte, Decken und Mäntel in die Erdbebenregion zu schicken. Die Erdstöße der Stärke 7,1 überraschten die Menschen in den frühen Morgenstunden. 8000 Menschen wurden verletzt. Die Häuser in Jiegu, Verwaltungssitz der 250 000 Einwohner zählenden Präfektur, wurden fast ganz zerstört.
Erdbeben / China
14.04.2010 · 09:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen