News
 

Nach Babytod - Externe Experten unterstützen Uniklinik

Mainz (dpa) - Nach dem Tod von drei Babys hat die Mainzer Uniklinik Experten hinzugezogen. Die Säuglinge hatten eine verseuchte Nährlösung erhalten. Die Experten sollen unter anderem prüfen, ob bei der Herstellung der Infusionen die Hygienerichtlinien eingehalten wurden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung und ist mit eigenen Sachverständigen eingebunden. Ob die Keime den Tod der Babys verursachten ist weiter unklar. Frühestens morgen rechnen die Ermittler mit Ergebnissen.

Notfälle / Kinder / Medizin
26.08.2010 · 18:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen