News
 

Nach Aufstiegsfeier: Aachen rügt Frankfurter Randale-Fans

Aachen (dts) - Anhänger des Zweitligisten Eintracht Frankfurt haben Montagabend nach dem Sieg bei Alemannia Aachen und dem gesicherten Wiederaufstieg ins Fußball-Oberhaus für Sachbeschädigungen, Verletzte und Unmut beim Gastgeber gesorgt. "Wenn Aufstiegsfreude in Sachbeschädigung und Vandalismus ausufert, dann fehlt uns dafür jegliches Verständnis", sagte Alemannia-Geschäftsführer Frithjof Kraemer. Nach dem Spiel hatten etwa 1.200 Fans der Eintracht den Innenraum des Stadions gestürmt und 200 Quadratmeter Rasen, Sitze, Zäune, Werbebanden sowie ein Tor zerstört.

Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 75.000 Euro. Außerdem wurden etwa 40 Personen verletzt und fünf Strafanzeigen gestellt. Frankfurts Verantwortliche haben unmittelbar nach dem Spiel bereits zugesagt, die Kosten zu übernehmen. "Für uns geht es jetzt darum, das Stadion bis zum Heimspiel am kommenden Sonntag wieder in einen ordnungsgemäßen Zustand zu bringen", so Kraemer.
DEU / Fußball / 2. Liga
24.04.2012 · 17:01 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen