News
 

Nach Anschlägen: Manchester United sagt Spiel in Jakarta ab

Jakarta (dts) - Nach den Bombenanschlägen auf zwei Luxushotels in Jakarta hat der britische Fußballverein Manchester United sein Testspiel in Jakarta abgesagt. Das berichtet die Tageszeitung "Daily Telegraph". Demnach sollten die meisten Spieler des Premier-League-Meisters in dem von den Anschlägen betroffenen Hotel "Ritz-Carlton" untergebracht werden. Das Team von Sir Alex Ferguson spielt morgen in der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur und sollte am Samstag Abend nach Jakarta reisen, um gegen eine indonesische Auswahlmannschaft anzutreten. Ein Sprecher von Manchester United teilte mit, dass sich der Verein aufgrund des "hohen Terrorrisikos" gegen eine Reise nach Indonesien entschieden habe. Bei den Bombenanschlägen in Jakarta sind nach letzten Berichten mindestens neun Menschen getötet und 42 Personen verletzt worden.
Indonesien / Großbritannien / Fußball / Anschlag
17.07.2009 · 08:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen