News
 

Nach Abschreibung: Microsoft zum ersten Mal nach Börsengang mit Quartalsverlust

Redmond (dts) - Der Software- und Hardwarehersteller Microsoft hat wegen des Ankaufs des Online-Werbespezialisten Aquantive zum ersten Mal nach dem Börsengang im Jahr 1986 einen Quartalsverlust verzeichnen müssen. Das Unternehmen bezifferte den Verlust von April bis Juni auf 492 Millionen Dollar. Im vergangenen Jahr war es im gleichen Quartal noch ein Gewinn von 5,87 Milliarden Dollar.

Der Umsatz von Microsoft ist um vier Prozent auf 18 Milliarden Dollar angewachsen. "Die Aquantive-Übernahme hat das Wachstum nicht in dem Maße beschleunigt wie erwartet, was zu der Abschreibung führte", teilte die Firmenleitung mit. Das Onlinegeschäft von Microsoft bleibt weiter schwach. Der Verlust der Onlinesparte betrug im zweiten Quartal 1,9 Milliarden Dollar.
USA / Computer / Unternehmen
20.07.2012 · 10:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen