News
 

Nach A380-Notlandung ziehen Fluggesellschaften Konsequenzen

London - Nach der spektakulären Notlandung eines Riesen-Airbus A380 hat die australischen Fluggesellschaft Qantas alle A380-Flüge eingestellt. Singapore Airlines verschob die mit dem Riesen-Airbus geplanten Flüge ebenfalls zunächst. Lufthansa, Air France und Emirates wollten die Maschinen jedoch vorerst weiter fliegen lassen. Unterdessen hat der Triebwerkshersteller Rolls Royce Untersuchungen eingeleitet. Auch Airbus hat Unfallermittler entsandt. Ein A380 mit 459 Menschen an Bord musste in Singapur am Morgen notlanden. Die Passagiere kamen mit dem Schrecken davon.

Luftverkehr / Unfälle / Indonesien / Singapur
04.11.2010 · 18:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen