News
 

NABU: Klimaschutz kein Preistreiber für Mietwohnungen

Berlin (dts) - Der Bundesgeschäftsführer des Naturschutzbundes Deutschland (NABU), Leif Miller hat am Freitag erklärt, dass die "energetische Modernisierung von Gebäuden zu Unrecht für steigende Mieten an den Pranger gestellt wird". Miller zufolge finde die Gentrifizierung, die Verdrängung einkommensschwacher Haushalte in attraktiven Innenstadtbereichen, vor allem deshalb statt, weil die Nachfrage nach hochwertigerem Wohnraum steige. Der NABU-Bundesgeschäftsführer betonte überdies, dass "bei allen Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz darauf geachtet" werden müsse, "dass sie sozialverträglich gestaltet werden".

Weiterhin sei die angestrebte Aufstockung der Förderprogramme und die geplanten steuerlichen Anreize für die energetische Gebäudesanierung nur ein erster Schritt, um die Energieverschwendung durch durch ungedämmte Häuser und ineffiziente Heizungssysteme zu verringern.
DEU / Umweltschutz / Immobilien / Gesellschaft
17.06.2011 · 15:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen