News
 

Myanmar verbrennt Drogen im Wert von 76 Millionen Dollar

Pyinmana Naypyidaw (dts) - Der südostasiatische Staat Myanmar hat im Rahmen einer offiziellen Zeremonie Drogen im Wert von 76 Millionen US-Dollar verbrannt. Der Vielvölkerstaat beging heute den Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch und illegale Drogen. Dazu wurden an vier verschiedenen Orten im Land insgesamt mehr als 10 Tonnen illegaler Rauschmittel durch Verbrennen zerstört. Dabei handelte es sich um von der Justiz beschlagnahmte Drogen. Nach offiziellen Angaben wurden seit 1988 unter anderem mehr als 36 Tonnen Opium und über 7,5 Tonnen Heroin durch die alljährliche Zeremonie verstört. Nach UN-Angaben ist Myanmar nach Afghanistan der zweitgrößte Produzent von Opium weltweit.
Myanmar / Kriminalität / Justiz
26.06.2010 · 09:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen