News
 

Mutter schickt Adoptivsohn allein nach Russland zurück

Washington (dpa) - Eine Frau aus dem US-Staat Tennessee hat ihren kleinen Adoptivsohn aus Russland mutterseelenallein nach Moskau zurückgeschickt, weil sie ihn nicht mehr wollte. Nach Medienberichten wurde der siebenjährige Junge in Washington in ein Flugzeug gesetzt, er sei am Donnerstag in Moskau eingetroffen. Der im September adoptierte Junge habe nur einen Rucksack bei sich gehabt. Die Empörung in Russland ist nach Angaben des Senders so groß, dass erwogen werde, Adoptionen durch US-Familien auf Eis zu legen.
USA / Russland
10.04.2010 · 00:32 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen