News
 

Mutmaßlicher Neonazi eröffnet Feuer in US-Holocaust-Museum

Washington (dpa) - Schüsse im Holocaust Museum in Washington: Ein 88 Jahre alter Neonazi mit Verbindungen zu verschiedenen rechtsradikalen Gruppen hat nach Medienberichten in dem Gebäude das Feuer eröffnet. Ein Sicherheitsbeamte wurde lebensgefährlich verletzt. Bei einem Schusswechsel mit anderen Sicherheitskräften im Museum wurde der Schütze dann selbst getroffen. Augenzeugenberichten zufolge fielen insgesamt mindestens fünf Schüsse. Museumsbesucher in der Nähe rannten in Panik davon.
Kriminalität / USA
10.06.2009 · 22:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen