News
 

Mutmaßlicher Kopf von Hackergruppe "LulzSec" verhaftet

Wickford (dts) - In Wickford in der britischen Grafschaft Essex ist am Montag der mutmaßliche Kopf der Hackergruppe "LulzSec" verhaftet worden. Wie britische Medien am Dienstag berichteten, wurde der 19-Jährige zunächst nach London gebracht und befinde sich jetzt dort in Gewahrsam. Dem Verdächtigen drohen Strafen wegen Computer-Missbrauchs und Betrugs.

Bei der Festnahme hatten die US-Bundespolizei FBI und die britische Polizeibehörde Scotland Yard sowie die lokalen Behörden zusammengearbeitet. "LulzSec" ist eine international agierende Hackergruppe. Zuletzt hatte die Gruppe mit einem Cyber-Angriff auf den US-Auslandsnachrichtendienst CIA auf sich aufmerksam gemacht. Die Hacker sollen auch hinter den Angriffen auf Netzwerke der Firmen Sony und Nintendo stecken. Zudem hatte die Gruppe am Montag eine Telefon-Hotline geschaltet, auf der Befürworter Tipps für weitere Angriffsziele geben sollten.
Großbritannien / Kriminalität / Internet / Computer / Telekommunikation
21.06.2011 · 16:59 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen