ZenAD.de | Banner, Layer, Popup - Ohne Reloadsperre
 
News
 

Mutmaßlicher Bombenleger von Viernheim stellt sich der Polizei

Viernheim (dts) - Der mutmaßliche Bombenleger von Viernheim hat sich heute Morgen gegen 10 Uhr nach mehr als 24 Stunden der Polizei gestellt. Der Mann kam mit erhobenen Händen aus seinem Haus und wurde dann von SEK-Beamten abgeführt. Der 44-Jährige hatte sich seit gestern früh in seiner Wohnung verschanzt, nachdem er mehrere Sprengsätze vor einem Nachbarhaus gezündet hatte. Außerdem soll er kurz zuvor an einem Mehrfamilienhaus im acht Kilometer entfernten Weinheim eine Art Granate gezündet haben. Die Polizei riegelte gestern Morgen die Gegend um das umstellte Wohnhaus weiträumig ab und versuchte seitdem, den Mann zur Aufgabe zu überreden. Derzeit durchsucht die Polizei die Wohnung, in der sich nach Angaben des mutmaßlichen Täters noch weitere Sprengsätze befinden sollen. Das genaue Motiv der Tat ist bislang noch unklar. Medienberichten zufolge hatte der Handwerker Streit mit einem zahlungsunwilligen Kunden sowie seinem Vermieter gehabt. So soll der 44-Jährige seit mehreren Monate keine Miete mehr gezahlt haben. Genauere Informationen zu den Ereignissen will die Polizei heute um 15.30 Uhr in einer Pressekonferenz bekannt geben.
DEU / HES / Polizei / Bombe / Kriminalität
20.08.2009 · 10:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen