News
 

Mutmaßlicher Autobomber vom Times Square von Taliban bezahlt

Washington (dpa) - Der mutmaßliche Autobomber vom New Yorker Times Square stand laut Staatsanwaltschaft im Dienst der Taliban. In der Anklage wird dem 30-Jährigen angelastet, 12 000 Dollar von den militanten Extremisten in seiner pakistanischen Heimat angenommen zu haben. Jetzt muss er sich in zehn Punkten vor einem Bundesgericht in New York verantworten. Ihm droht laut «Washington Post» lebenslange Haft. Ihm wird Verschwörung, ein versuchter Terrorangriff und der versuchte Einsatz von Massenvernichtungswaffen vorgeworfen.
Terrorismus / USA
18.06.2010 · 14:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen