News
 

Mutmaßliche "Arctic-Sea"-Entführer bleiben weiterhin in U-Haft

Moskau (dts) - Zwei mutmaßliche Entführer des Trockenfrachters "Arctic Sea" bleiben weitere drei Monate in Untersuchungshaft. Das teilte der Anwalt eines der Beschuldigten heute mit. Damit folgt das Gericht dem Antrag der Anklage, welche die Haft der zwei Männer um drei Monate verlängert haben wollte. Die "Arctic Sea" war am 28. Juli letzten Jahres auf dem Weg von Finnland nach Algerien von acht Piraten entführt worden und erst Mitte August wieder aufgetaucht. In europäischen Gewässern war es der erste Piratenangriff überhaupt.
Russland / Justiz / Kriminalität / Schifffahrt / Terrorismus
11.02.2010 · 18:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2017(Heute)
25.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen