News
 

Mutmaßliche al-Qaida-Anhänger stehen in New York vor Gericht

Washington (dts) - Die US-Regierung hat Klage gegen drei in Ghana festgenommene mutmaßliche al-Qaida-Anhänger erhoben. Den Männern wird Drogenschmuggel und damit verbunden die Unterstützung von Terroristen vorgeworfen, teilten die US-Behörden heute mit. Die Festgenommenen sind heute zur späteren Anhörung nach New York gebracht worden. Der nordafrikanische al-Qaida-Flügel, dem die Männer angehören sollen, wird für den örtlichen Handel mit Kokain sowie die Verschiffung nach Europa verantwortlich gemacht. Die Verdächtigen hatten vor ihrer Festnahme über mehrere Monate unter Überwachung durch die US-Behörden gestanden.
USA / Terrorismus / Drogen / Justiz
18.12.2009 · 19:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen