News
 

Muslimin bei Gokart-Unfall durch Kopftuch erdrosselt

Sydney (dts) - Im australischen Port Stephens ist gestern eine junge Muslimin durch ihr Kopftuch bei einem Gokart-Unfall stranguliert worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich ihr Tuch während der Fahrt auf einem Gokart-Gelände im Rad des Vehikels verfangen und die Frau gewürgt. Offenbar hatte sich ein Ende des Kopftuches in den Achsen verkeilt, der restliche Stoff hatte sich um ihren Hals zugezogen. Die 26-Jährige erlitt massive Wunden an Hals und Nacken. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht, wo sie später ihren Verletzungen erlag.
Australien / Kurioses / Unglücke
09.04.2010 · 08:29 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen