News
 

Munitionsentsorgung am Ural löst Erdbeben aus

Orenburg (dts) - In der russischen Stadt Orenburg am Südural hat eine Militäreinheit mit der intensiven Entsorgung von alten Munitionsbeständen für ein Erdbeben gesorgt. Örtlichen Medienberichten zufolge hätten sich bereits in den letzten Tagen viele Bewohner der Stadt über ungewöhnliche Schwingungen in ihren Häusern beklagt. Diese Schwingungen hätten auch drei seismische Stationen bestätigt, sagte ein Katastrophenschutz-Sprecher am Montag.

Eine Untersuchung habe ergeben, dass das Beben auf die Explosionen nahe der Ortschaft Dongus zurückzuführen sei. In jener Gegend werde derzeit Munition massiv entsorgt. Der regionale Katastrophenschutz habe das dortige Militär nun angewiesen, die Entsorgungsarbeiten weniger intensiv zu verrichten, hieß es. Das Militär habe daraufhin beschlossen, die veralteten Munitionsvorräte in größerer Entfernung von der Stadt zu sprengen. Außerdem würden die Explosionen nun weniger stark sein, teilte der Katastrophenschutz weiter mit.
Russland / Militär / Natur / Kurioses
25.10.2010 · 21:30 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen