News
 

Munich Re legt Zahlen vor - Katastrophen belasten

München (dpa) - Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re legt heute seine Zahlen für das zweite Quartal vor. Experten gehen davon aus, dass Katastrophen wie das Erdbeben in Chile und die Ölpest im Golf von Mexiko den Konzern stark belastet haben. Von der Finanz- Nachrichtenagentur dpa-AFX befragte Experten rechnen im Schnitt mit einem Quartalsgewinn von 482 Millionen Euro, das wären fast 30 Prozent weniger als vor Jahresfrist. Dagegen dürfte der Konzern beim Kapitalanlageergebnis etwas besser abgeschnitten haben.

Versicherungen
04.08.2010 · 01:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen