News
 

Munich Re deutet Kurswechsel bei Aktien an

München (dts) - Die Munich Re denkt als einer der weltgrößten Kapitalanleger über ein stärkeres Engagement in Aktien nach. "Ich kann mir durchaus mehr Aktien vorstellen", sagte Munich-Re-Finanzvorstand Jörg Schneider dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Nach kostspieligen Erfahrungen in der Vergangenheit hat der Rückversicherer derzeit nur noch rund zwei Prozent seiner Gelder in Aktien investiert.

Schneider hält nun mehr als eine Verdoppelung für denkbar: "Fünf Prozent Aktienquote wären überhaupt kein Problem." Allerdings wolle man unter zehn Prozent bleiben und auch nur zukaufen, wenn es sich wirklich anbietet. Einen festen Zeitplan gibt es daher nicht. Wegen der hohen Volatilität der Aktienmärkte sind Aktien für Versicherer nur eingeschränkt attraktiv, da sie die Engagements mit viel Risikokapital unterlegen müssen. Andererseits bieten viele andere Anlageformen wie sichere Unternehmens- oder Staatsanleihen kaum noch die erhoffte Rendite. Die Munich Re verwaltet Gelder von mehr als 200 Milliarden Euro. Bei möglichen Unternehmenszukäufen bleibt die Munich Re allerdings zurückhaltend. Schneider hält die Bewertungen nach wie vor für zu hoch: "Die Preise passten und passen nicht zum veränderten ökonomischen Umfeld."
DEU / Unternehmen / Börse / Finanzindustrie
24.04.2012 · 16:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen