News
 

Müntefering verteidigt Rente mit 67

Berlin (dts) - Der frühere SPD-Vorsitzende Franz Müntefering verteidigt die Einführung der Rente mit 67. "Die Entscheidung für die Rente mit 67 war richtig und sie gilt weiter", sagte er der "Bild-Zeitung". Zur Begründung sagte der SPD-Politiker: "Wir werden relativ gesund älter und können länger arbeiten als die Menschen vor 50 Jahren. Natürlich gilt das nicht für jeden und nicht in allen Berufen, aber die Mehrheit der Arbeitnehmer kann 2029 bis 67 arbeiten".

Gleichzeitig fordere die SPD aber zu Recht, dass die 50 bis 65-Jährigen auf dem Arbeitsmarkt bessere Chancen bekommen. "Sie müssen Arbeit finden, wenn sie länger arbeiten sollen und wollen", so Müntefering weiter.
DEU / Parteien / Arbeitsmarkt
17.07.2012 · 10:05 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.09.2017(Heute)
18.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen