News
 

Müntefering: Forsa-Umfrage kein realistisches Bild

Berlin (dpa) - Die neue Forsa-Umfrage zeichnet nach den Worten von SPD-Chef Franz Müntefering «kein realistisches Bild» von der aktuellen Stimmungslage in der Bevölkerung.

«Wenn vom 27. bis 31. Juli Bundestagswahl gewesen wäre, hätte laut Forsa Schwarz-Gelb eine Mehrheit von 51 Prozent gehabt. Mag sein. Andere haben deutlich andere Zahlen», sagte Müntefering am Mittwoch der Deutschen-Presse- Agentur dpa. Nun habe aber der Wahlkampf begonnen. «Die Temperatur steigt. Die Stimmung für die SPD auch», zeigte sich Müntefering überzeugt. Bis zum 27. September gebe es noch «53 Tage, die es in sich haben».

Laut der jüngsten Forsa-Umfrage ist die SPD in der Wählergunst mit nur noch 20 Prozent auf den schlechtesten Wert in diesem Jahr abgestürzt.

Parteien / Umfragen
05.08.2009 · 12:05 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen