News
 

Münster: Mann wirft sich vor ICE

Münster (dts) - Auf der ICE-Strecke zwischen Münster und Osnabrück wurde heute Morgen der Leichnam eines Mannes gefunden, der sich offenbar selbst töten wollte. Wie die örtliche Polizei soeben mitteilte, wurde im Rucksack der noch nicht identifizierten Person ein Abschiedsbrief gefunden, in dem der Mann den geplanten Suizid ankündigte. Es gebe keinen Grund, daran zu zweifeln, dass es sich bei dem Selbstmörder um den seit Montag vermissten 57-jährigen Münsterer handelt, so der Oberstaatsanwalt. Eine hundertprozentige Identifizierung sei aber vor der rechtsmedizinischen Untersuchung nicht möglich.
DEU / NRW / Suizid
29.05.2009 · 13:26 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen