News
 

München verbietet Neonaziaufmarsch

München (dpa) - Nach der Mordserie durch Rechtsterroristen hat München eine geplante Demonstration von Neonazis in der Nähe eines der Tatorte verboten. Die Veranstaltung der Bürgerinitiative Ausländerstopp war etwa 700 Meter von dem Ort entfernt geplant, an dem im Juni 2005 ein griechischer Kleinunternehmer erschossen worden war. Das sagte Kreisverwaltungsreferent Wilfried Blume-Beyerle. Die Versammlung unter dem Titel «Kriminelle Ausländer raus» sei eine Verhöhnung der Opfer und eine nicht hinnehmbare Provokation.

Extremismus / Kriminalität / Demonstrationen
18.11.2011 · 15:12 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen