News
 

München: Bombenalarm womöglich durch Missverständnis verursacht

München (dts) - Der Terror-Alarm auf dem Münchner Flughafen hat womöglich auf einem Missverständnis beruht. Das ergaben laut dem Nachrichtenmagazin "Focus" die Auswertung des Überwachungsvideos und die Angaben der zuständigen Kontrolleurin. Sie hatte offenbar nicht bemerkt, dass der Mann den Laptop nahm und mit seinem Begleiter wegging. "Er hat die Frau wohl nicht gehört oder nicht verstanden", sagte der Sprecher der Regierung von Oberbayern, Heinrich Schuster. Als die Kontrolleurin das Verschwinden des Mannes bemerkte, suchte sie den Passagier elf Minuten lang und alarmierte dann die Bundespolizei. Sie habe sich vollkommen korrekt verhalten und sei daher auch nicht suspendiert worden, so Schuster.
DEU / BAY / Terrorismus / Luftfahrt
23.01.2010 · 08:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen