News
 

Müller ruft Wirtschaft zu mehr Investitionen in Krisenregionen auf

Berlin (dpa) - Die deutsche Wirtschaft sollte sich aus Sicht des neuen Bundesentwicklungsministers Gerd Müllerstärker in armen Ländern engagieren. Deutschland werde seine Investitionsmittel aufstocken und damit den zivilen Aufbau in den Krisenregionen der Welt verstärken können, sagte Müller der «Passauer Neuen Presse» mit Blick auf die Politik der Bundesregierung. Auch die Wirtschaft müsse mehr in Entwicklungsländern investieren. Müller bekräftigte das Ziel, den Anteil der Entwicklungshilfe am Bruttoinlandsprodukt bis 2015 auf 0,7 Prozent anzuheben. «Dieses Ziel haben wir fest im Blick.»

International / Entwicklungshilfe
23.12.2013 · 05:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen