News
 

Mozilla Firefox löst Internet Explorer als Standardbrowser ab

Hamburg (dts) - Mozilla Firefox schlägt den Internet Explorer in der Vorherrschaft der Browser. Dies ermittelte eine aktuelle Studie eines Marktforschungsinstituts. Der Marktanteil ist auf 45,6 Prozent zugunsten von Firefox gestiegen, der Explorer schafft es nur auf 44,4 Prozent. Die drei größten Browseralternativen Google Chrome, Opera und Apple Safari kommen zusammen auf knapp 10 Prozent. Seitdem die erste Firefox-Version 2004 auf den Markt kam, war zu beobachten, dass die Internetnutzer langsam, aber stetig Abstand vom Internet Explorer nahmen. An der Studie, die von Anfang Oktober bis Mitte November durchgeführt wurde, nahmen über 126.000 Personen teil.
DEU / Internet
01.12.2009 · 19:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen