News
 

Moskau spricht mit syrischer Opposition - Warnsignal für Assad

Moskau (dpa) - Während das Sterben in Syrien andauert, sucht die internationale Diplomatie weiter nach einem Weg, das Blutvergießen zu beenden. Dabei verhandelte Russland erstmals offiziell mit der syrischen Opposition. Zwar brachte das Treffen des russischen Außenministers Sergej Lawrow mit dem Chef des Syrischen Nationalrats in Moskau keine greifbare Annäherung. Doch allein die Tatsache, dass Moskau mit den Gegnern des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad redet, gilt als Zeichen dafür, dass die Unterstützung Russlands für das Regime in Damaskus nicht unumstößlich ist.

Konflikte / UN / Syrien
11.07.2012 · 18:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen