News
 

Moskau setzt im Syrienkonflikt auf Annan

Damaskus (dpa) - Im Syrienkonflikt fehlt der internationalen Gemeinschaft immer noch eine gemeinsame Strategie. Russland setzt auf den Sondergesandten Kofi Annan. Die Türkei denkt jetzt angesichts steigender Flüchtlingszahlen doch über eine Schutzzone in Syrien nach. Die syrischen Muslimbrüder versuchen, den westlichen Regierungen die Angst vor einer Islamisierung Syriens nach einem Sturz des Präsidenten Baschar al-Assad zu nehmen. Seit Samstag sollen in Syrien erneut 88 Menschen von den Sicherheitskräften getötet worden sein.

Konflikte / UN / Syrien / Russland
25.03.2012 · 17:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen