News
 

Moskau: Kälteeinbruch fordert erste Opfer

Moskau (dts) - In der russischen Hauptstadt Moskau hat die Kälte bereits die ersten Opfer gefordert. Wie der medizinische Notfalldienst am Montag unter Berufung auf örtliche Medien mitteilte, seien bei strengem Nachtfrost mindestens zwei Menschen an Unterkühlung gestorben. Mindestens zwei weitere Kälteopfer habe man mit Erfrierungen in Kliniken gebracht.

Die Temperaturen fielen rasant und lagen am Montag bei minus zehn Grad. Laut Medien erfrieren in jedem Winter auf den Straßen von Moskau Hunderte Menschen. Auch in anderen Teilen des Landes kämpften die Menschen gegen den frühen Wintereinbruch. Experten rechneten dieses Jahr mit einen harten Winter.
Kurioses / Unglücke
07.11.2011 · 11:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen