News
 

Moskau drosselt Gaslieferung an Weißrussland weiter

Moskau (dpa) - Russland hat Weißrussland den Gashahn noch weiter zugedreht. Moskau will so erreichen, dass das Nachbarland seine Schulden in Höhe von etwa 155 Millionen Euro für die Lieferungen bezahlt. Seit dem frühen Morgen fließt 30 Prozent weniger Gas durch die Leitungen als üblich. Zu Wochenbeginn hatte Gazprom zunächst 15 Prozent des Lieferumfangs gekürzt. Das Unternehmen will die Lieferung um bis zu 85 Prozent kürzen, falls Minsk nicht bezahlt.
Energie / Konflikte / Russland / Weißrussland
22.06.2010 · 09:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen