News
 

Mordfall Lena: Strafrechtler kritisiert Staatsanwaltschaft

Berlin (dpa) - Die Kritik an den Ermittlern im Mordfall Lena wird lauter. Die Staatsanwaltschaft sei zu offensiv an die Öffentlichkeit gegangen, sagte der Berliner Strafrechtsprofessor Martin Heger in der «Welt». Der Fall zeige, dass dies Unschuldigen schaden könne. Die Polizei hatte kurz nach dem gewaltsamen Tod der elfjährigen Lena einen 17-jährigen Schüler als Tatverdächtigen verhaftet. Gestern wurde er aus der U-Haft entlassen, weil kein Tatverdacht mehr besteht. Im Internet hatte es jedoch inzwischen Lynchaufrufe gegen den jungen Mann gegeben.

Kriminalität
31.03.2012 · 10:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen