News
 

Morden in Syrien geht weiter

Damaskus (dpa) - Das syrische Regime mordet auch nach dem Besuch des russischen Außenministers Sergej Lawrow unvermindert weiter. Bei der blutigen Unterdrückung der Opposition wurden gestern allein in der Protesthochburg Homs nach Angaben von Aktivisten 68 Menschen getötet. Nach fast elf Monaten der Gewalt prüfen jetzt die Vereinten Nationen jetzt die Entsendung einer Beobachtermission nach Syrien. Wegen der politischen Lage in Syrien schieben mehrere Bundesländer keine Flüchtlinge mehr dorthin ab.

Konflikte / UN / Syrien
09.02.2012 · 03:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen