News
 

Mord an 13-jähriger Tochter: Bislang keine Hinweise auf Flucht ins Ausland

Minden (dts) - Im Mordfall des 13-jährigen Mädchens aus dem niedersächsischen Stolzenau hat die Polizei bislang keine Hinweise auf eine Flucht des Vaters ins Ausland. Entsprechende Medienberichte bezeichnete ein Sprecher der zuständigen Polizei am Montag als Spekulationen. Seit dem Start der Öffentlichkeitsfahndung am vergangen Donnerstag seien laut den Behörden kontinuierlich Hinweise eingegangen.

Der 35-jährige Vater hatte seine 13-jährige Tochter am vergangenen Montag in Stolzenau auf offener Straße erschossen. Hintergrund der Tat ist nach Angaben der Polizei ein Familienstreit, weshalb das Mädchen bereits vor einen halben Jahr aus der elterlichen Wohnung ausgezogen war. Auslöser der Bluttat könnte das Vorhaben des Landkreises Nienburg gewesen sein, den Eltern das Sorgerecht für das Mädchen zu entziehen. Die Polizei geht davon aus, dass die Tat geplant war. Das Mädchen soll möglicherweise am Mittwoch beerdigt werden.
DEU / Kriminalität / Gewalt
12.12.2011 · 08:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen