News
 

Moody's senkt auch Irland auf «Ramsch»

Moody'sGroßansicht

London (dpa) - Die Ratingagentur Moody's hat jetzt nach Portugal auch Irland auf «Ramschniveau» herabgestuft. Diese Anleihen gelten damit nun als «nicht geeignet für ein Investment».

Die Bewertung sei um eine Note von Baa3 auf Ba1 gesenkt worden, hieß es in einer Mitteilung der Agentur. Der Ausblick bleibe «negativ», dass heißt es sind weitere Abstufungen möglich. Es werde zunehmend wahrscheinlicher, dass Irland nach dem Auslaufen der derzeitigen Hilfsprogramme von Europäischer Union (EU) und dem Internationalen Weltwährungsfonds (IWF) Ende 2013 vor einer Rückkehr an den privaten Kapitalmarkt neue Unterstützung benötige, hieß es zur Begründung.

Nach den jüngsten Vorschlägen der EU-Regierungen im Fall Griechenland steige dabei die Möglichkeit einer Beteiligung privater Kreditgeber als Vorbedingung für ein weiteres Hilfsprogramm. Mit einer ähnlichen Begründung hatte Moody's in der vergangenen Woche Portugal herabgestuft. Dies wurde von verschiedenen europäischen Politikern heftig kritisiert. Portugal hat allerdings mit Ba2 noch eine schlechtere Note als Irland erhalten. Der Euro sackte in einer ersten Reaktion um fast einen Cent ab.

EU / Finanzen / Irland
12.07.2011 · 22:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen