News
 

Moldawien: Kommunisten verlieren bei Wahl an Stimmen

Chisinau (dts) - Die Kommunistische Partei Moldawiens des Präsidenten Vladimir Voronin hat bei der erneuten Parlamentswahl an Stimmen verloren. Laut vorläufigen Hochrechnungen nach der Wahl erreichte die pro-russische Partei rund 42 Prozent der Stimmen und würde damit 45 Sitze im Parlament erreichen. Damit verfehlen die Kommunisten klar ihr Ziel, einen eigenen Präsidenten wählen zu können, da dafür 61 der Parlamentssitze nötig sind. Die pro-westliche Opposition erreichte derweil 56 Mandatsplätze. Im April dieses Jahres erhielten die Kommunisten die Mehrheit der Stimmen, verfehlten jedoch knapp die Zweidrittel-Mehrheit. Die Opposition warf der Kommunistischen Partei Wahlmanipulation vor und boykottierte das Ergebnis. Damit verhinderte sie die Wahl eines neuen Präsidenten und forcierte die Auflösung des Parlaments sowie Neuwahlen. Die Proteste wurden brutal niedergeschlagen.
Moldawien / Wahl
29.07.2009 · 21:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen