News
 

Möllring mahnt Gewerkschaften zur Zurückhaltung

Hannover (dpa) - Niedersachsens Finanzminister Hartmut Möllring hat die Gewerkschaften zum Auftakt der neuen Tarifrunde bei den Bundesländern zur Zurückhaltung gemahnt. Der Verhandlungsführer der Länder bezeichnete die Forderung nach fünf Prozent mehr Geld als völlig abwegig. Das berichtet die «Hannoversche Allgemeine Zeitung». Die Länder würden dadurch jährlich mit 4,5 Milliarden Euro mehr belastet. Streiks könnten ihm keine Angst machen, so Möllring. Die Gespräche für die rund 800 000 Angestellten der Länder beginnen am 4. Februar in Berlin.

Tarife / Öffentlicher Dienst
31.12.2010 · 06:28 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen