News
 

Möllemann-Strafe: FDP pocht auf Gleichbehandlung

Düsseldorf (dpa) - Die FDP zeigt sich überrascht über die Höhe der Millionenstrafe und will rechtliche Mittel prüfen. Insbesondere müsse die Frage der Gleichbehandlung mit anderen Parteien geklärt werden. Das sagte der Schatzmeister des Landesverbandes, Paul Friedhoff. Die FDP muss wegen Verstößen gegen das Parteiengesetz eine Strafe von rund 4,3 Millionen Euro zahlen. 2002 war bekannt geworden, dass der ehemalige NRW-Landeschef der FDP, Jürgen Möllemann, seiner Partei illegal Geldbeträge in die Kassen geschleust hatte.
Parteien / FDP
02.07.2009 · 19:05 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen