News
 

Mladic-Vernehmung wegen körperlicher Schwäche abgebrochen

Belgrad (dts) - Die erste Vernehmung des festgenommenen mutmaßlichen Kriegsverbrechers Ratko Mladic ist am Donnerstagabend wegen körperlicher Schwäche abgebrochen worden. Mladic hätte sich nach Angaben seines Anwalts nicht mitteilen können. Er sei nicht einmal in der Lage gewesen, seine biografischen Angaben zu bestätigen.

Die Befragung soll nun am Freitag fortgesetzt werden, davor soll der Ex-Militärchef ärztlich untersucht werden. Er soll den Informationen zufolge vor Jahren einen Schlaganfall erlitten haben. Mladic war am Donnerstagmorgen in Serbien verhaftet worden, seit 1996 wurde er mit einem internationalen Haftbefehl gesucht. Nun soll er so schnell wie möglich an das UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag überstellt werden, wie der serbische Präsident Boris Tadic am Donnerstag angekündigt hatte. Mladic war Militärführer der bosnischen Serben im Bürgerkrieg in Bosnien-Herzegowina von 1992 bis 1995. Das Internationale Tribunal für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag wirft ihm Völkermord, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor.
Serbien / Militär / Justiz
26.05.2011 · 22:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen