News
 

Mittelamerika: Dutzende sterben bei Regen

Guatemala (dpa) - Nach tagelangem Dauerregen sind im Mittelamerika Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Guatemala ist von dem Unwetter am stärksten betroffen. Dort kamen in den Fluten der über die Ufer getretenen Flüsse mindestens 73 Menschen zu Tode. Weitere Menschen werden vermisst. In El Salvador starben nach vorläufigen Angaben neun und in Honduras vier Personen. In den drei Ländern wurde der Notstand ausgerufen.
Mittelamerika / Unwetter / Guatemala
31.05.2010 · 03:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen