News
 

Mit Nachhaltigkeit zu mehr wirtschaftlichem Erfolg

(pressebox) Köln, 08.05.2012 - Die drupa-Sonderschau Nachhaltigkeit informiert im Auftrag der Messe Düsseldorf vom 3. bis zum 16. Mai in Halle 9 auf Stand E55 auf der Messe über nachhaltiges Wirtschaften bei der Medienproduktion.

Die Brancheninitiative Media Mundo und ihre Partner aus der grafischen Industrie bieten auf der drupa Informationen zu allen Aspekten der Nachhaltigkeit und zeigen in mehr als 50 Reden während der gesamten Messedauer, dass ökologisch und sozial vorbildlichen Lösungen die Zukunft gehört.

Vom Klimawandel zu Recyclingpapier, wasserlosem Offsetdruck, wertorientierter Unternehmensführung und nachhaltiger Gestaltung - Media Mundo und ihre Partner aus der grafischen Industrie spannen einen weiten Bogen, wenn es um Nachhaltigkeit in der Medienproduktion geht. Fragen wie die nach der Herkunft des Bedruckstoffs und den Emissionen eines Druckerzeugnisses standen bei Media Mundo schon seit der Gründung der Brancheninitiative vor vier Jahren im Zentrum der Diskussion, was nicht weiter überrascht, da die Herstellung von Druckerzeugnissen eng mit der Frage der richtigen Papierwahl und der emissionsrelevanten Herstellung von Medien aller Art verbunden ist.

Seit diesem Jahr beschäftigen sich "Media Mundo & Friends" aber nicht mehr nur mit ökologischen Aspekten der Nachhaltigkeit in der Medienproduktion, sondern darüber hinaus auch mit den sozialen und ökonomischen Dimensionen der nachhaltigen Entwicklung. Diese Weiterentwicklung hat sich bereits auf dem Media Mundo-Kongress 2012 angedeutet. Und so werden auf der Sonderschau Nachhaltigkeit auf der drupa in Halle 9 auf Stand E55 neue Töne angeschlagen: Jo van Onsem spricht als Vorsitzender der Geschäftsführung von Xerox Deutschland über die ökonomischen Vorteile zielgerichteter 1:1-Kommunikation. Peter Frieß (Vorstand zukunftswerk) schildert die wirtschaftlichen Vorteile einer sozialen und wertorientierten Unternehmensführung. Torsten Froh (Vertriebsleiter Steinbeis) spricht über die Kreislaufwirtschaft als Weg aus der Wegwerfgesellschaft.

Diese neuen Aspekte sind ein Signal, das deutlich macht, dass Media Mundo Nachhaltigkeit ganzheitlich versteht und ferner anerkennt, dass die Ökonomie ein Spielfeld darstellt, auf dem es noch Verbesserungspotenziale für die Teilnehmer der grafischen Industrie gibt. Eine der zentralen Fragen in diesem Zusammenhang ist nach Auffassung von Media Mundo die Definition von Produkten und Dienstleistungen, für die ein echter Bedarf im Markt besteht.

Das soll aber nicht darüber hinweg täuschen, dass die klassischen Themen aus der Ökologie natürlich nach wie vor die dominante Rolle spielen. Und so sind es nach wie vor die brennenden Umweltthemen, welche die mehr als 50 Reden zu Nachhaltigkeit auf der drupa dominieren: Was ist gutes Papier und gute Energie? Wie arbeitet ein Unternehmen energie- und ressourceneffizient? Welche Materialien sind aus welchen Gründen gegenüber anderen vorzugswürdig? Wie groß ist mein CO2-Fußabdruck und welche Maßnahmen gibt es, um weniger Emissionen zu erzeugen?

Zu all diesen Fragen gibt Media Mundo auf der drupa Antworten, sei es durch die Impulsvorträge der Referenten, durch das Media Mundo-Team vor Ort, die Mitarbeiter auf den integrierten Partnerständen oder durch White Papers und Empfehlungen auf den Infoterminals des Messestandes.

Infos: www.MediaMundo.biz/tv und www.MediaMundo.biz/drupa

CEO-Speeches unter: www.MediaMundo.biz/drupa
Medien
[pressebox.de] · 08.05.2012 · 15:57 Uhr · 242 Views
[0 Kommentare]
Weitere Themen