News
 

Misshandlungsvorwürfe gegen Mixa - Fürbitte für Opfer

Augsburg (dpa) - Im Skandal um sexuellen Missbrauch und Misshandlungen unter dem Dach der Kirche ist mit Walter Mixa erstmals ein amtierender Bischof unter Verdacht geraten. Er soll nach einem Bericht der «Süddeutschen Zeitung» in seiner Zeit als Stadtpfarrer im oberbayerischen Schrobenhausen Mädchen und Jungen wiederholt geschlagen haben. Die Deutsche Bischofskonferenz reagiert auf die große Zahl der Missbrauchsfälle mit angekündigten Fürbitten für die Opfer in den Karfreitags-Gottesdiensten.
Kriminalität / Kirchen
31.03.2010 · 16:53 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen