News
 

Missbrauchs-Skandal: Verdächtige Jesuiten haben Orden verlassen

Berlin (dts) - Die beiden Padres, die offenbar zwischen 1975 und 1983 Schüler am Berliner Canisius-Kolleg missbraucht haben, sind in den 90er Jahren freiwillig aus dem Jesuitenorden ausgetreten. "Keiner von beiden ist rausgeflogen", sagte Jesuitensprecher Thomas Busch vom Provinzialat, der Deutschen Zentrale des Jesuitenordens in München am Freitag gegenüber dem "Tagesspiegel". Einer von beiden lebe mittlerweile offenbar in Südamerika. Den Padres wird vorgeworfen, an der als Eliteeinrichtung geltenden Schule systematisch Kinder missbraucht zu haben, bevor sie das Kolleg Anfang der 80er Jahre verließen. Eine offizielle Stellungnahme des Provinzials gebe es noch nicht. Der deutsche Jesuitenorden werde am Samstag beraten und eventuell Stellung beziehen.
DEU / Sexualstraftaten / Religion
29.01.2010 · 17:12 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen