News
 

Missbrauchs-Hotline der Bischofskonferenz verzeichnet schon über 4.300 Beratungen

Bonn (dts) - Bei der Missbrauchs-Hotline der katholischen Deutschen Bischofskonferenz haben sich bisher bereits 4.375 Menschen beraten lassen. 25.634 Anrufversuche seien seit dem Freischalten der Telefonnummer am 30. März 2010 registriert worden, teilte die Bischofskonferenz auf Anfrage der "Frankfurter Rundschau" (Freitagausgabe) mit. 248 Menschen wurden demnach via Internet beraten.

Die bundesweite Telefon-Hotline "Hilfe für Opfer sexuellen Missbrauchs" ist ein Angebot der katholischen Kirche für Menschen, "die im Raum der katholischen Kirche Opfer von sexuellem Missbrauch" geworden sind. Dafür stehen geschulte Beraterinnen und Therapeuten bereit. Die Hotline soll "ein Türöffner" sein für weitere Schritte der Aufarbeitung.
DEU / Gesellschaft / Sexualstraftaten / Religion
28.01.2011 · 01:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen